Häufig gestellte Fragen:  
Tut es weh?
Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden. Ich kann jedoch ruhigen Gewissens sagen, dass die Schmerzempfindlichkeit durch die Oberflächenanästhesie auf ein geringes Maß herabgesetzt wird, zumal die tatsächliche Pigmentierzeit durch die moderne Gerätetechnik relativ kurz ist.

Was muss ich vor meinem Termin beachten?

Kein Alkohol, Drogen, möglichst keinen Kaffee und keine Medikamente die eine blutverdünnende Wirkung haben einnehmen (Bsp.: Aspirin, ASS, Macromar usw.).

Wie lang hält ein Permanent Make-up?
Das lässt sich leider nicht genau bestimmen, da es von zu vielen Faktoren abhängt. z. B. wie ist Ihre Haut beschaffen? Sind Sie ein
Sonnenanbeter? Gehen sie viel schwimmen – besonders im Meer? Die Haltbarkeit bestimmt also Ihre Haut und Ihre Gewohnheiten, wobei man von einer ungefähren Haltbarkeit von 2 bis 8 Jahren ausgehen kann, je nach dem was für ein Typ man ist und wie hell oder dunkel die eingebrachte Farbe ist.

Welches ist die richtige Farbe für mich?
Das kommt auf Ihren Typ an. Ein Permanent Make-up sollte ein Tages-Make-up ersetzen – nicht aber Ihr Abend Make-up! Lassen Sie sich einfach von mir beraten – und verlassen Sie sich auf Erfahrungswerte und fundierte Aus- und Weiterbildungen.

Wie alt muss ich für ein Permanent Make-up sein?
Sie sollten auf jeden Fall volljährig sein. In Einzelfällen kann mit der Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten eine Ausnahme gemacht werden.